Psychologie

Alles über emotionale Selbsterkenntnis

Menschen mit einem schwachen emotionalen Selbstbewusstsein haben in der Regel Schwierigkeiten, im Alltag mit ihren Emotionen und Gefühlen umzugehen. Sie ziehen es daher vor, sie zu unterdrücken, was auf Dauer dazu führen kann, dass sie ausbrechen und zu gesundheitsschädigenden Empfindungen wie Stress, Anspannung, Wut und/oder Sorgen führen.

Emotionale Selbsterkenntnis ist das Wissen und die Erkenntnis, die der Einzelne über seine eigenen Emotionen hat, was für seine psychische Gesundheit äußerst vorteilhaft ist, weil es eine Fähigkeit ist, die es dem Einzelnen ermöglicht, zu verstehen, was in ihm vorgeht, und so die Entwicklung emotionaler Intelligenz fördert.

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was emotionale Selbsterkenntnis ist und welche Rolle sie im Leben der Menschen spielt, wenn sie sie haben.

Was ist emotionales Selbst-Bewusstsein?

Wenn wir über emotionale Selbstwahrnehmung sprechen, meinen wir das Bewusstsein und das Wissen, das jeder Einzelne über seine eigenen Gefühle oder emotionalen Zustände hat. Dies ist eine anspruchsvolle Aufgabe, da das Verstehen und Beobachten von sich selbst Arbeit und Training erfordert.

Die emotionale Selbstwahrnehmung kann sich positiv auf die psychische Gesundheit auswirken, da sie es den Menschen ermöglicht, zu wissen, was in ihnen vorgeht, was die Entwicklung einer hohen emotionalen Intelligenz begünstigt.

Dieses Konzept wurde von Wayne Payne eingeführt, obwohl das Buch des Psychologen Daniel Golman am meisten für seine Popularität verantwortlich ist. Es bezieht sich auf die Fähigkeit des Einzelnen, seine eigenen Emotionen und die der anderen wahrzunehmen.

Die Entwicklung eines emotionalen Selbstbewusstseins ermöglicht es uns, unsere eigenen Emotionen und die Emotionen anderer wahrzunehmen, so dass wir in der Lage sind, Situationen zu bewältigen und angemessen zu reagieren.

Ist emotionale Selbsterkenntnis wichtig?

Um emotionale Selbsterkenntnis zu erlangen, müssen wir zunächst unsere eigenen Emotionen und Gefühlszustände begreifen. Wir müssen auch verstehen, warum wir diese Emotionen erleben und wie sie mit unseren Gedanken, Gefühlen, Worten und unserem Verhalten zusammenhängen.

Wir müssen wissen, wie sie sich auf unser tägliches Leben in verschiedenen Bereichen auswirken können, damit wir uns unserer grundlegenden Ziele und Ideale bewusst werden.

Darüber hinaus ist zu bedenken, dass unsere emotionalen Stimmungen eine Kaskade von Auswirkungen auf verschiedene Aspekte des menschlichen Körpers haben, angefangen bei psychologischen und physiologischen Veränderungen.

Andererseits haben sie subjektive und verhaltensbezogene Auswirkungen, wie die Gefühle und die auf subjektiver Ebene durch Emotionen hervorgerufenen Wirkungen sowie die Verhaltensweisen der Menschen zeigen, die versuchen, bestimmte durch Emotionen ausgelöste Zustände zu verändern.

All dies gibt uns eine gute Vorstellung von den zahlreichen Leistungen, die Emotionen für den Menschen erbringen können, aber… Was ist mit der Funktion, ein gesundes emotionales Selbstbewusstsein aufzubauen?

Die emotionale Selbstwahrnehmung hilft Ihnen, mit Ihren eigenen Emotionen in Kontakt zu treten und so zu lernen, sie zu regulieren, so dass die Emotionen die Person in bestimmten Situationen nicht beherrschen, sondern die Person, die die Zügel in die Hand nimmt, ihre Emotionen und ihre Handlungen kontrollieren kann, und zwar in normalen Grenzen.

Beispiele für emotionale Selbsterkenntnis

Wie wir alle wissen, begegnen wir in unserem Alltag einer Vielzahl von Emotionen, an die wir uns gewöhnt haben. Infolgedessen ist es typisch, dass wir uns unserer Gefühle nicht bewusst sind und folglich auch nicht die Gründe für sie kennen. Wir werden daher einige häufige Beispiele für emotionale Selbstwahrnehmung im Alltag erörtern.

Nehmen wir das Gefühl der Freude, das eine wirklich angenehme Empfindung ist, die in der Regel recht einfach zu erkennen ist. Dieses Gefühl tritt typischerweise bei angenehmen und erfreulichen Ereignissen auf, z. B. beim Wiedersehen mit lang vermissten Freunden oder Verwandten, wenn unsere Lieblingsmannschaft gerade einen Pokal gewonnen hat oder nach einem Abschluss.

Das vorherrschende Merkmal bei dieser Art von Ereignissen ist, dass wir uns bewusst sind, dass wir in diesen Momenten eine große Freude erleben.

Betrachten wir nun das Gefühl des Schreckens. Nehmen wir an, wir haben Angst vor dem Fliegen und müssen zum Flughafen fahren, um in ein anderes Land in den Urlaub zu fliegen. Es ist sehr gut möglich, dass wir uns mit dem Gefühl des Schreckens identifizieren, das wir unter diesen Umständen erleben. Hören wir also jemals auf, die Tiefen zu erforschen, in die uns das Grauen eindringt?

Haben wir innegehalten, um die Ideen zu betrachten, die in dieser Art von Szenario auftauchen und warum sie auftauchen? Sind wir uns unserer Verhaltensweisen und unserer physiologischen Aktivierung unter solchen Umständen bewusst?

Es ist möglich, durch eine gründliche Analyse der Situation, die Unbehagen verursacht, ein angemessenes emotionales Selbstbewusstsein zu entwickeln und Fähigkeiten zu entwickeln, die es uns erlauben, die Selbstkontrolle zu bewahren, uns nicht zu ärgern und die Gedanken, die unsere emotionalen Zustände, die Unbehagen verursachen, verändern könnten, durch andere zu ersetzen, die uns helfen, uns besser zu fühlen.

Abschließend sei angemerkt, dass es nicht immer einfach ist, in allen Situationen eine gute emotionale Selbstwahrnehmung aufrechtzuerhalten, da wir viele Emotionen gleichzeitig empfinden können (z. B. Trauer, Frustration usw.).

Es wird also schwieriger sein, sie zu erkennen und damit auch schwieriger, sie angemessen zu verändern, so dass es mehr Arbeit erfordert, sie gründlich zu bewerten, bis man sich ihrer alle bewusst ist.

Wie man das emotionale Selbstbewusstsein verbessert

Wie man sein emotionales Selbstbewusstsein verbessern kann
Wie Sie Ihr emotionales Selbstbewusstsein verbessern können

Die Entwicklung eines angemessenen emotionalen Selbstbewusstseins geschieht nicht von heute auf morgen, und es gibt keinen festen Plan, wie man das erreichen kann. Experten auf diesem Gebiet haben sich jedoch mit diesem Thema befasst und eine Reihe von Leitlinien vorgeschlagen, die dabei helfen könnten, obwohl es wichtig ist, darauf hinzuweisen, dass dies viel Übung und vor allem Ausdauer und Geduld erfordert.

Daher ist es für jemanden, der glaubt, dass es ihm an emotionalem Bewusstsein mangelt und der diese Fähigkeit verbessern möchte, von entscheidender Bedeutung, die folgenden Vorschläge zu befolgen.

Der erste Schritt zum Aufbau eines emotionalen Selbstbewusstseins sollte darin bestehen, sich mit den Gefühlen zu verbinden, die in vielen alltäglichen Situationen auftreten, und ihnen genügend Raum zu geben, sich zu entfalten.

Analysieren Sie sie, erkennen Sie sie und versuchen Sie schließlich, die mögliche Ursache ihres Auftretens zu bestimmen, indem Sie eine kausale Beziehung zwischen den Emotionen und den sie auslösenden Situationen herstellen, die es einer Person ermöglicht, sich ihrer eigenen Emotionen bewusster zu werden, was der erste Schritt zu einer besseren Kontrolle über sie ist. Die Führung eines Emotionstagebuchs kann dabei helfen.

Es ist von entscheidender Bedeutung, sich der eigenen Emotionen bewusst zu sein und sie beherrschen zu können, insbesondere in Situationen, in denen sich eine Person überfordert oder überwältigt fühlt.

Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, zunächst zu verstehen, wie sich die einzelnen Emotionen in den verschiedenen Szenarien auf Sie auswirken und wie Sie auf sie reagieren.

Manchmal ist es wichtig, zu entscheiden, wann und unter welchen Bedingungen es vorteilhaft wäre, eine Veränderung vorzunehmen, und es ist von entscheidender Bedeutung, die Emotionen, die in diesen Situationen entstehen, zu regulieren, sich im Voraus darüber bewusst zu sein und, wenn nötig, zu ändern.

Diese Gesten können im Leben der Menschen sehr schmeichelhaft sein und es ihnen erleichtern, mit schwierigeren Problemen in ihrem Alltag umzugehen, ebenso wie mit Misserfolgen, für die sie vielleicht ausgebildet wurden.

Um eine gute emotionale Selbstwahrnehmung zu erlangen, muss man sich schließlich seiner eigenen Ziele und Ideale bewusst sein und mit seinen Emotionen in Kontakt stehen und somit beide Emotionen beherrschen. Wie bei Ihren Stimmungen ist es auch bei Ihren Gedanken und Handlungen entscheidend, dass sie mit Ihren Zielen und Werten übereinstimmen.

Andernfalls kommt es höchstwahrscheinlich zu einer kognitiven Dissonanz in Ihrem Geist, die zu inneren Spannungen im System der Emotionen, Ideen und Überzeugungen führt und einen inneren Konflikt auslöst.

Jetzt, da wir wissen, was emotionale Selbsterkenntnis ist und welche Prinzipien uns helfen können, sie zu entwickeln, ist es an der Zeit, diese psychologische Kompetenz zu nutzen, die sich äußerst positiv auf die Gesundheit, insbesondere die psychische Gesundheit, auswirken und dem Einzelnen helfen kann, sein Leben zu verbessern.

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"